Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Brokk'n

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
(Weitergeleitet von Brokkenz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!

Ein Brokkn'n

Brokk'n gehören zu den Ork-Raumflotten und sind im Prinzip nichts weiter als ausgehöhlte Asteroiden, die von den Orks mit Waffen und - mehr oder minder rudimentären - Triebwerken bestückt werden. Sie begleiten unter anderem die gigantischen Space Hulks der Orks, die häufig einen ganzen Schwarm solcher Brokk'n wie einen Kometenschweif hinter sich her ziehen. Da sie von weniger erfahrenen Angehörigen der Imperialen Flotte unter Umständen nicht als Raumschiffe erkannt werden, erfolgt Beschuss von Brokk'ns dann völlig unerwartet. Die Folgen solcher überraschender Angriffe sind für die Imperiale Flotte, Orbitale oder Planetare Verteidigungseinrichtungen nicht selten verheerend.

Ork Landungs-Brokk'n

Während des Dritten Kriegs um Armageddon wurden extrem große Brokk'n, in denen komplette Orkhorden Platz fanden, von Ghazghkull Thraka auch als Landungsschiffe eingesetzt, um gewaltige Mengen an Kriegern, Artillerie und Garganten aus dem Orbit auf die Planetenoberfläche zu bringen. Einmal gelandet dienten sie seinen Horden als befestigte Basen bei ihren Eroberungsfeldzügen und waren deswegen wiederholt das Ziel massiver Gegenangriffe imperialer Streitkräfte einschließlich imperialer Titanen und ganzer Kompanien von Space Marines.

Es muss unbedingt zwischen den riesigen Asteroidenfestungen, die unter anderem auf Armageddon landeten, und den wesentlich kleineren, mit Landungskapseln vergleichbaren Brokk'ns unterschieden werden. Es wurden schon Brokkk'n gesehen, die mehr als 4 km durch maßen und mit 1-2g beschleunigen konnten. 1

Bekannte Brokk'n

Quellen