Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Bionic

Aus Lexicanum
(Weitergeleitet von Bionik)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Allgemeines

Bionisches Bein (Iron Warriors)

Bionics sind mechanische Prothesen die die Funktion von verlorenen Gliedmaßen oder Organen übernehmen.Quelle?

Im Imperium sind Bionics weit gesät, besonders bei Adepten der großen imperialen Institutionen. Bionics können qualitativ weit variieren, die primitivsten können ausfallen und reichen bei weitem nicht an die Funktionen des organischen Originals heran, die fortgeschrittenen können je nach Aufgabe Kraft, Sehschärfe oder Schnelligkeit, immer jedoch die Widerstandskraft einer organischen Struktur gleichen Zweckes übertreffen.Quelle?
Bionische Beine enthalten Gyroskope mit denen die Bewegungen gemessen werden. Mit der Zeit lernt das bionische Bein die typischen Bewegungsrythmen des Benutzers. Der Benutzer kann deswegen zunächst nur humpelnd gehen, bis die Kalibrierung vollzogen ist.3
Das Zusatzgewicht der Bionik kann zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Deswegen gibt es die Möglichkeit, der Person ein Exoskelett-Rückgrat anzupassen, um sie zu stützen.5 K.13

Space Marines haben immer Zugriff auf fortgeschritte Bionics um verlorene Gliedmaßen zu ersetzen, einige Orden (z.B. die Iron Hands) halten die bionischen Körperteile den organischen Körperteilen für überlegen und setzen deshalb auch ohne Not oder Verlust des Körperteils bei verdienten Space Marines Bionics ein. Dies ist auch Standard bei den Adepten des Adeptus Mechanicus und ihren Streitkräften, den Skitarii.6 Innerhalb des Mechanicus nehmen die Augurnauts und Surgeo-Cyberseers die Operationen und Implantationen vor.6

Man kann Bionics wie anderen Besitz an Nachkommen vererben. Es kann also vorkommen, dass jemand ein bionisches Implantat trägt, das einst von einem Vorfahren benutzt wurde.4 K.1

Nicht alle Bionics im Imperium werden vom Adeptus Mechanicus gefertigt, es gibt auch illegale Imitate auf dem Schwarzmarkt. Diese sind recht billig und primitiv und nur die fortschrittlichsten reichen von der Effizienz an die legalen Bionics heran. Falls man jedoch mit einem derartigen Imitat vom Adeptus Mechanicus erwischt wird, steckt man in großen Schwierigkeiten. Damit ein Bionic-Implantat als legal gilt, muss es von einem Magos verbürgt worden sein.4 K.1

Bei den Chaos Space Marines sind Bionics selten, da ihnen zumeist Produktionspotenzial und Kenntnisse fehlen. Bei den Chaos Space Marines nehmen diese Rolle eher die Mutationen ein, die als Geschenke der Chaosgötter angesehen werden. Außnahme bilden die Iron Warriors, die die Bionics wie die Iron Hands oder das Adeptus Mechanicus in großem Maße verwenden. Sie ersetzen sogar Mutationen, die andere Verräterlegionen willkommen heißen, durch bionische Implantate.Quelle?

Zum Teil werden die bionischen Körperteile mit Zusatzfunktionen oder Waffensystemen ausgestattet.Quelle?


Bionics
Bionisches Auge mit Zielaugur
Bionischer Arm
Bionisches Auge mit Digitallaser

Orks kennen ebenfalls bionische Prothesen, die sie Bionikz nennen, und die von ihren Dokz gelegentlich auch ohne Not an unfreiwillige Patienten angepasst werden.Quelle?

Bionikz
Bionisches Auge
Bionische Armprothese
Bionische Armprothese

Name und Bedeutung

Der englische Begriff "bionics" wurde vom US-amerikanischen Luftwaffenmajor Jack E. Steele 1960 auf einer Konferenz in Dayton geprägt. Der deutsche Ausdruck Bionik setzt sich aus "Biologie" und "Technik" zusammen und bringt damit zum Ausdruck, wie für technische Anwendungen Prinzipien verwendet werden können, die aus der Biologie abgeleitet wurden. Allgemein beschäftigt sich die Bionik mit der Entschlüsselung von "Erfindungen der belebten Natur" und ihre innovative Umsetzung in der Technik. Die Bionik ist demzufolge ein sehr interdisziplinärer Bereich, in dem z. B. Biologen, Ingenieure, Techniker und Designer zusammen arbeiten.

Im englischen Sprachraum beschränkt sich die Bedeutung von Bionics zumeist auf die Konstruktion von künstlichen Körperteilen oder allgemeiner einer Kombination von Biologie und Elektronik. Weiter verbreitet (vor allem bei Warhammer 40.000) ist die Formulierung "augmetic implants/implantats", was "künstliche Implantate" bedeutet und auf das Gleiche hinauskommt.

Mehr zum Thema Bionik bei Wikipedia.

Quellen