Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Amalathianer

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Amalathianer sind Teil der puritanischen Fraktionsgruppe der Inquisition. Sie gründeten sich nach der Konklave von Gathalamor, die am Berg Amalath stattfand, der der Namensgeber war.

Ziele und Glauben

Die Amalathianer sind eine der gemäßigten puritanischen Fraktionen im Imperium. Sie glauben, daß der Imperator einen genauen Plan für die Menschheit hat. Aus diesem Grund dürfen Veränderungen nur von ihm ausgehen und nach seinem Willen erfolgen. Daher versuchen die Amalathianer, den Status Quo aufrecht zu erhalten und jegliche Veränderungen im Imperium zu verhindern, es sei denn, sie erfolgen auf Befehl des Imperators. Die Inquisitoren dieser Fraktion versuchen, jede Macht oder Person im Imperium zu finden und zu vernichten, die in irgendeiner Form die Stabilität und damit die Stärke des Imperiums stören könnte (man beachte: "könnte", nicht "kann"). Da die Amalathianer im Imperium respektiert werden, haben sie eine ganze Reihe mächtiger Gönner, wodurch sie einen nicht zu unterschätzenden Machtfaktor darstellen. Viele Inquisitoren in den verschiedenen Ordi sind Amalathianer.3

Bekannte Persönlichkeiten

Geschichte

Zu Beginn von M41 fand eine große Versammlung von militärischen, religiösen und politischen Führern auf dem Planeten Gathalamor, am Berg Amalath statt. Hier wurde die Idee der Amalathianer geboren.3

Weiterführende Links

Quellen