Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Die Alten

Aus Lexicanum
(Weitergeleitet von Alten)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schreib- u. Leseservitoren mit Schädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Die in diesem Artikel wiedergegebenen
Informationen müssen noch mittels
Fußnoten den jeweiligen Quellen
zugeordnet werden.
Hilf mit, indem Du kontrollierst und
Quellen zuordnest und einträgst.


Die Alten waren eine Xenos-Spezies, die vor sehr langer Zeit lebte. Sie waren sehr mächtig und sehr fortschrittlich.3 K.10

Die Eldar waren einst ein Diener-Volk der Alten.3 K.10

Allgemeines

Näheres ist über sie nicht bekannt. Sie existieren nur noch in Mythen und Legenden. Angeblich waren sie Kaltblüter mit Schuppenhaut.3 K.10

Geschichte

Die Alten erkannten die Gefahren, die vom Warp ausgehen, und erschufen das Netz der Tausend Tore. Damit konnten sie den Warp sicher durchqueren.3 K.10 Sie schufen zudem Anlagen wie Mount Pharos auf Sotha,4 K.21 damit konnten sie den Warp in einem großen Umkreis beruhigen.5 K.2 Diese Anlagen konnte zudem als Kommunikationsgerät, Teleporter und Navigationssystem genutzt werden.5 K.2, K.18 Noch im Großen Bruderkrieg war das Chaos bestrebt, diese Anlagen zu vernichten, wenn intelligente Spezies sie fanden.4 K.21 Das Chaos wollte verhindern, dass die Geräte abermals als Waffen genutzt werden, wie einst in ihrem Krieg gegen die Alten.4 K.21

Sie erschufen unter anderem die Eldar.Quelle? Laut den Legenden der Hrud wurde ihre Spezies von Wesen erschaffen, die von ihnen als Slah-haii bezeichnet werden, was übersetzt "most ancient" bedeutet.1 S.78

Die Alten wurden im langen Kampf gegen die Necrontyr (die späteren Necrons) und C'tan fast ausgelöscht, der Verbleib der letzten Überlebenden ist jedoch ungeklärt.Quelle? Laut den Legenden der Hrud wurden die Alten von den Yaam-khoh (ihren Feinden, den "mirror devils") nicht ausgerottet: Zwar blieb am Ende nur Qah übrig, aber einige wurden nur verwundet oder in die Flucht geschlagen und verschwanden einfach.1 S.78 Laut dem Slaanesh-Kultisten Kudor Salvador wurden dagegen wirklich bis auf Einen alle Alten von den C'tan ausgelöscht.1 S.36

Laut den Legenden der Hrud verwandelte Qah sie nach diesem Konflikt in ihre jetzige, nachtlebende Form, um sie zu schützen.1 S.78

Vor etwa 500.000 Jahren benachrichtigte Qah die Hrud, dass er wichtige Dinge zu erledigen hätte, verabschiedete sich von ihnen und brach dann den Kontakt ab.1 S.78 Laut Kudor Salvador führte Qah ein Projekt durch, bei dem es um Manipulation und Modifikation ging. Nachdem er das Projekt beendet hatte, zog er sich in den Warp zurück, um zu beobachten.1 S.36
Möglicherweise hängt Qahs Projekt mit seinem Versprechen an die Hrud zusammen, dass es eines fernen Tages zu einer epischen Entscheidungsschlacht gegen die Yaam-khoh kommen wird.1 S.78

Als Slaanesh mit dem Fall der Eldar geboren wurde, hackte er Qah in Stücke und verteilte sie im Weltraum. Das war eine ironische Bestrafung: Die Überreste sollten so im All herumtreiben, wie Qah sich in den Äonen hatte treiben lassen. Aus den Splittern bildeten sich die Umbra.1 S.36

Slann und Alte

In manchen Publikationen werden die Alten mit den als echsenähnlich beschriebenen Slann gleichgesetzt. In anderen Publikationen heißt es, dass die Slann von den Alten erschaffen wurden.

Tyraniden

Unter Umständen stammen auch die heutigen Tyraniden, oder eine ihrer Urformen, von den Alten. Nachdem Mount Pharos zerstört wurde, raste ein kurzer Leuchtimpuls vom Gerät der ancient foes weit über die Grenzen der Galaxis hinaus. Er durchquerte die Weiten zwischen den Galaxien und erreichte schließlich in der Tiefe des Raums lauernde Ungetüme. Die Augen einer Entität, die viele Äonen geschlafen hatte, richteten sich auf die Quelle aus und der Große Verschlinger erwachte. Es besteht die Möglichkeit, dass die Xenos immer auf diesen Moment gewartet hatten, denn die "Augen" hatten ihre Funktion erfüllt und starben, und der Lichtblitz wurde sofort mit dem Wort "Beute" assoziiert.4 Epilog

Quellen