Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

13. Expeditionsflotte

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 13. Expeditionsflotte auch "The Bloody 13th" genannt, stand unter dem Kommando der War Hounds.1 S.84

Geschichte

Zu Beginn des Großen Kreuzzuges dienten 8000 Legionäre in der Flotte. Es gab Angriffs- und Flotteneinheiten zu ihrer Unterstützung.1 S.86 Die Expeditionsflotte diente als eine Art Frontfeuerwehr und wurde immer dort hingeschickt, wo die Kämpfe am härtesten waren.1 S.86 Sie kämpften an der Seite der Space Wolves, Iron Warriors und Dark Angels.1 S.86

Nach einigen blutigen Zwischenfällen beschloss das War Council, die XII. Legion nur noch für Vernichtungen einzusetzen und nicht mehr für Befreiungen. Darum wurde die gesamte Legion unter dem Banner der 13. Expeditionsflotte wiedervereint.1 S.86 An ihrer Seite befanden sich weitere Einheiten mit einer Reputation für zügellose Gewalt, zum Beispiel die Legio Audax,1 S.86 oder Numen Gun Clans.2 S.106 Diese Flotte behielt Bodt, als primäre Welt für Soldatennachschub und Legionärsrekruten, bei und die Hauptstadt wurde sogar nach der Expeditionsflotte benannt: Tredecimmia.2 S.106 In den folgenden Jahren zog der Verband eine blutige Spur durch die Pale Stars.2 S.84

Quellen