Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Snotling: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
#redirect[[Snotlings]]
+
'''Snotlings''' (Singl. '''Snotling''') sehen aus wie kleine, noch nicht erwachsene [[Grot|Grots]]. Die Snotlings gelten als die kleinste Gattung der '''Orkonoiden''' und sind nur andeutungsweise intelligent. Sie haben ein kindliches Gemüt und einen Enthusiasmus, der ein wenig an Hundewelpen erinnert. Im Gegensatz zu [[Orks]] und Grotz verhalten sie sich sehr friedliebend. Snotlings sind vermutlich die degenerierten Nachkommen einer verlorengegangenen Spezies, die mal die intelligenteste und dominierende Art der Orkoiden gewesen ist. Sie wurden jedoch vor Jahrtausenden von den stärkeren, brutaleren Orks abgelöst. Nun sind die Rollen vertauscht und die Snotlings mit ihren winzigen Körpern und kleinerem Intellekt werden von den Orks beherrscht.
 +
 
 +
Snotlinge werden für alle möglichen einfachen Aufgaben herangezogen. Ihre Hauptaufgabe in der orkoiden Gesellschaft ist die Pflege und Kultivierung der '''Pilze''', welche als Nahrung, Getränk und Medizin dienen. Außerdem müssen sie die [[Squig|Squigs]], die in den Jauchegruben der Orks leben, überwachen, was wegen der zum Teil extrem aggressiven Squigs und der giftigen Pilze ziemlich gefährlich werden kann. Sie geraten durch lauten Krach leicht in Panik und drängen sich dann vor Angst zitternd und schnatternd in großen Horden eng zusammen, weil sie sich dann sicherer fühlen.
 +
 
 +
Manchmal wird eine solche Horde Snotlings in die Schlacht getrieben, um den Gegner zu testen oder zu verwirren, obwohl die meisten [[Waaaghboss|Chefoberbosse]] derart komplizierte Taktiken nicht mögen. Den Snotlings wird dabei eingeredet, es handle sich um ein Spiel, und die kleinen Wirrköpfe glauben dann tatsächlich, dass sich direkt hinter den feindlichen Linien eine große Überraschung befindet, wie etwa ein großer Kaufen köstlicher Squigs. Wenn sie dann merken, dass sie sich geirrt haben, ist es schon längst zu spät, und der Gegner wird von panischen Snotlings überrannt, die vor lauter Entsetzen wild kreischend umherflitzen, kratzen, beißen und die gesamte Stellung in ein wirres Chaos stürzen.
 +
 
 +
 
 +
[[Kategorie:Orks]]

Version vom 28. Juli 2006, 01:31 Uhr

Snotlings (Singl. Snotling) sehen aus wie kleine, noch nicht erwachsene Grots. Die Snotlings gelten als die kleinste Gattung der Orkonoiden und sind nur andeutungsweise intelligent. Sie haben ein kindliches Gemüt und einen Enthusiasmus, der ein wenig an Hundewelpen erinnert. Im Gegensatz zu Orks und Grotz verhalten sie sich sehr friedliebend. Snotlings sind vermutlich die degenerierten Nachkommen einer verlorengegangenen Spezies, die mal die intelligenteste und dominierende Art der Orkoiden gewesen ist. Sie wurden jedoch vor Jahrtausenden von den stärkeren, brutaleren Orks abgelöst. Nun sind die Rollen vertauscht und die Snotlings mit ihren winzigen Körpern und kleinerem Intellekt werden von den Orks beherrscht.

Snotlinge werden für alle möglichen einfachen Aufgaben herangezogen. Ihre Hauptaufgabe in der orkoiden Gesellschaft ist die Pflege und Kultivierung der Pilze, welche als Nahrung, Getränk und Medizin dienen. Außerdem müssen sie die Squigs, die in den Jauchegruben der Orks leben, überwachen, was wegen der zum Teil extrem aggressiven Squigs und der giftigen Pilze ziemlich gefährlich werden kann. Sie geraten durch lauten Krach leicht in Panik und drängen sich dann vor Angst zitternd und schnatternd in großen Horden eng zusammen, weil sie sich dann sicherer fühlen.

Manchmal wird eine solche Horde Snotlings in die Schlacht getrieben, um den Gegner zu testen oder zu verwirren, obwohl die meisten Chefoberbosse derart komplizierte Taktiken nicht mögen. Den Snotlings wird dabei eingeredet, es handle sich um ein Spiel, und die kleinen Wirrköpfe glauben dann tatsächlich, dass sich direkt hinter den feindlichen Linien eine große Überraschung befindet, wie etwa ein großer Kaufen köstlicher Squigs. Wenn sie dann merken, dass sie sich geirrt haben, ist es schon längst zu spät, und der Gegner wird von panischen Snotlings überrannt, die vor lauter Entsetzen wild kreischend umherflitzen, kratzen, beißen und die gesamte Stellung in ein wirres Chaos stürzen.