Zuletzt geändert am 10. Februar 2011 um 01:23

Expugnatorgarde

Servoschädel.jpg Achtung Adept des LEXICANUM!

Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich inhaltlich unvollständig.
Du kannst das LEXICANUM unterstützen, indem Du den Artikel jetzt bearbeitest!

Expugnatorgardisten der Ultramarines im Kampf mit Sturmgardisten von Yme-Loc

Die Expugnatorgarde besteht aus jenen Veteranen der 1. Kompanie, die sich besonders im Nahkampf hervortun und häufig haben sie diese Erfahrung als Mitglied eines Sturmtrupps erworben, was aber nicht zwingend der Fall sein muss. Im Unterschied zu diesen haben die Veteranen Zugriff eine deutlich größere Vielfalt was Ausrüstung angeht, Waffen wie Energieschwerter sind ein gewohnter Anblick. In extremeren Fällen dürfen die Expugnatorgardisten aber auch ehrwürdige Waffen, wie zum Beispiel einen Energiehammer, verwenden, was allerdings nichts ist, was täglich geschieht. 1

Die meisten Orden bevorzugen es die Expugnatorgarde nicht direkt an der Front kämpfen zu lassen, sondern als schnelle Eingreiftruppe zu verwenden und immer dorthin zu schicken wo man sie am meisten braucht. Für diese Rolle stehen ihnen meistens Rhinos oder Sprungmodule zur Verfügung. 1

Miniaturen

Games Workshop veröffentlichte in der fünften Edition folgende nicht-ordensspezifische Modelle für die Expugnatorgarde.


Expugnatorgardisten der Ultramarines mit Sprungmodulen.

Für die Blood Angels erschien ein Veteranensergeant der Expugnatorgarde mit Sprungmodul als "Mail Order Only"-Miniatur.

Veteranensergeant der Expugnatorgarde der Blood Angels

Quellen