Servoschädel.jpg

ALERT Lexicanum is improving!

For the next several days Lexicanum will be upgrading to become more friendly on mobile devices. There may some very short periods of downtime, and article updates will not be available during this period.We will be back to normal shortly.

Codex Blood Angels, dritte Edition

Aus Warhammer 40k - Lexicanum
Version vom 12. August 2015, 13:19 Uhr von Digganob (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Codex Blood Angels
Codex Blood Angels - Cover 2.jpg
Publikationsinformationen:
Herausgeber Games Workshop
Spiel Warhammer 40.000 (3. Edition)
Erschienen 1998
Seiten 24
Sprache Deutsch
ISBN ISBN 1 869893 47 6
Sonstiges Nicht mehr erhältlich
Folgte auf Codex Engel des Todes, zweite Edition
Gefolgt von Codex Blood Angels, vierte Edition
Ersteller:
Autor Gavin Thorpe
Mitwirkende Übersetzung:
Jens Geffert,
Maik Knopf,
Christian Lonsing
Titelbild David Gallagher
Illustrationen Alexander Boyd,
Wayne England,
Des Hanley,
Neil Hodgson,
Nuala Kinrade,
Paul Smith,
John Wigley

Allgemein

Der Codex Blood Angels ist ein Ergänzungsbuch von Games Workshop zum Table-Top Spiel Warhammer 40.000. Dieses Buch wurde erstmals 1998 veröffentlicht und ist Teil der Dritten Edition von Warhammer 40.000.

Es handelt sich hierbei um die deutsche Übersetzung. Der Originaltitel in englischer Sprache lautet ebenfalls Codex Blood Angels.

Das Buch umfasst 24 Seiten. 7 Seiten und das Cover sind in Farbe gedruckt, der Rest ist schwarz-weiß.

Inhalt

Armeeliste

Dieses Buch enthält eine Armeeliste zum Aufstellen einer Blood Angels Armee, man benötigt hierzu aber auch den Codex Space Marines, dritte Edition. Weiterhin werden Sonderregeln und Ausrüstung behandelt.

Hintergrund

Besondere Charaktermodelle

Hobbyteil

  • Sammeln einer Blood Angels Armee
  • Bemalung
  • Nachfolgeorden der Blood Angels
  • Schaukasten


Weiterführende Links

  • Codex, eine Übersicht aller Codex-Publikationen